Scopema erhält OEA-Zertifizierung

Was ist die AEO ?

Die zunehmende Globalisierung und die veränderte internationale Sicherheitslage haben die Weltzollorganisation (WZO) veranlasst, mit einem „Framework of Standard to Secure and Facilitate Global Trade“ (SAFE) weltweite Rahmenbedingungen für ein modernes effektives Risikomanagement in den Zollverwaltungen zu schaffen.

Auf europäischer Ebene wurden seinerzeit die sicherheitspolitischen Aspekte des SAFE durch Sicherheitsänderungen im Zollkodex und in der Zollkodex-Durchführungsverordnung umgesetzt.

Der AEO Authorized Economic Operator ist ein Status, der von der Zollbehörde genehmigt wird. Dieser ist in 3 verschiedene Stufen unterteilt:

1 Stufe: C = Customs Simplifications

2 Stufe: S = Safety und Security

3 Stufe: C & S = Full (beide vorherigen Stufen zusammen)

Welche Vorteile bietet der AEO-Status?

Die Vorteile, die der Status mit sich bringt, sind zahlreich.

Über die durch die Gesetzgebung auf Zollebene gewährten Erleichterungen hinaus war der Zertifizierungsprozess für unser Unternehmen strukturierend.

Es ermöglichte uns, unsere Zollprozesse auszuwerten und anschließend zu steuern.

Unsere Organisation wurde durch die Berücksichtigung von Zoll- und Logistikfunktionen, eine bessere Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und die Implementierung bzw.

Verbesserung unserer Lesbarkeit und internen Kontrollinstrumente optimiert.

Der nächste Schritt ist der Sicherheitsaspekt.

Der nächste Schritt für uns ist die Beantragung der AEO-F-(Voll-)Zertifizierung im Jahr 2024: inklusive AEO-C (Zollverfahren), das wir gerade erhalten haben, und AEO-S (Sicherheit).
Um den Anforderungen des zweiten Teils der OAS gerecht zu werden, mussten wir Maßnahmen zur Sicherung unseres Geländes ergreifen (Überwachungskameras, Zugang zum Gelände per Ausweis usw.). Und garantieren so die Sicherheit unserer Fracht.